Aktuelle Förderausschreibungen

Wichtige Abgabetermine


News

04.12.2014

"Natur aktiv erleben"

NDR 1 Niedersachsen, Alfred Toepfer Akademie, LSB Niedersachsen

Am Sonntag, 21. Juni 2015 findet zum mittlerweile dritten Mal der Aktionstag "Natur aktiv erleben" statt.

In diesem Rahmen wird die Gemeinschaftsinitiative von NDR 1 Niedersachsen, Alfred Toepfer Akaddmie und LSB Niedersachsen wieder gemeinsam auf die vielfaältigen Möglichkeiten der Parnterschaften zwischen Natur und Sport hinweisen.

150 Veranstaltungen 2012 zeigen deutlich wie vielfältig das Thema Bewegung mit Natur- und Umweltschutz kombiniert werden kann.

Für die Aktion 2015 möchte der LSB dieses Ergebnis noch weiter steigern und wirbt für Ihre Vereinsbeteiligung.

Hierzu steht auf der Internetseite des LSB ein "Ideenkoffer" mit Anregungen und Tipps sowie ausdruckbaren Anleitungen für eine konkrete Umsetzung für Sie parat. Schauen Sie doch mal rein!

http://www.lsb-niedersachsen.de/705

Bei weitergehenden Fragen haben oder Beratung bei der Umsetzung:

Projektleitung „Natur aktiv erleben“

Susanne Eilers

Tel.: 05198/ 9890-82

Mail: susanne.eilers@lsb-niedersachsen.de

Uta Grimm

Tel.: 0511/ 1268-141

Mail: ugrimm@lsb-niedersachsen.de

24.11.2014

Sport vor Ort - Projekte im ländlichen Raum

Die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung möchte Sportvereine im ländlichen Raum durch eine konkrete Projektförderung unterstützen. Hierfür gibt es eine entsprechende Ausschreibung, die sich insbesondere an kleinere und mittelgroße Sportvereine in ganz Niedersachsen, bevorzugt in ländlich geprägten Regionen richtet.

Gefördert werden in sich geschlossene Einzelprojekte einmalig mit bis zu 2.000,- Euro. Der Verein muss weitere Mittel in derselben Höhe aufbringen. Dies können Eigenmittel des Vereins, Spenden- oder Sponsorengelder sein.

Beispiele für beantragte Projekte wären etwa Jugendarbeit, Integrationsarbeit, Inklusionsprojekte, Seniorenarbeit, Veranstaltungen oder die Ausrichtung von Meisterschaften, kleinere bauliche Maßnahmen oder die Anschaffungen von Sportgeräten.

 

Bei der Projektauswahl bewertet die Stiftung die Projektvorschläge auch nach folgenden Kriterien:

  • Engagement anderer Förderer und ehrenamtliches Engagement
  • Nutzung besonderer lokaler Gegeben-heiten und Besonderheiten
  • Deckung eines besonderen Bedarfs
  • Idee, Innovation und Modellhaftigkeit
  • Berücksichtigung aktueller Themen, Bedarfe oder Probleme vor Ort
  • Besondere Kooperationen vor Ort mit anderen Vereinen oder Institutionen
  • Integrations- und Inklusionsprojekte

Antragstellung

Bewerben können sich grundsätzlich nur niedersächsische Vereine, nicht private Personen. Hier genannte Kontaktpersonen sind durch den Vereinsvorstand als Ansprechpartner autorisiert.

Bitte beachten: Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2014.

Weitere Informationen zur Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung inkl. Förderangeboten gibt's unter: http://lotto-sport-stiftung.de/downloads/

 

Antragsformular 2014 (PDF, 367 KB)

18.11.2014

SG Letter 05 sucht Geschäftsstellenleiter/In

Die Sportgemeinschaft Letter von 1905 e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Leiter/in für die Geschäftsstelle in Teilzeit (20 Wochenstunden).

Die SG Letter 05 ist mit über 1.650 Mitgliedern der größte Verein in der Stadt Seelze. Die Bewerbung kann bis zum 05.01.2015 sowohl postalisch als auch per E-Mail erfolgen. Eine Stellenbeschreibung mit Anforderungen, Erwartungen und Tätigkeitsfeldern finden Sie z.B. auf der Webseite www.sg-letter-05.de.

Stellenausschreibung (PDF, 235 KB)

17.11.2014

RVC Wedemark gewinnt erneut Bronze

Der Reit- und Voltigierclub Wedemark im Turn-Club Bissendorf hat nach dem 1. Platz bei den Sternen des Sports in Bronze 2014 nun auch den Sprung auf das Siegerpodest bei der Veranstaltung LSB-Vereinspreis 2014 geschafft und erreichte in seiner Kategorie bis 500 Mitgliedern einen hervorragenden dritten Platz.

Der RVS Wedemark bietet seit 1993 heilpädagogisches Voltegieren in Zusammenarbeit mit der Förderschule „Unter den Eichen“ in Bissendorf an. Hier geht's zur Vereinshomepage mit näheren Infos: http://www.resser-voltigierjugend.de/

Die Plätze 1 und 2 gingen an das TanzSportZentrum Odeon und den SV Wiking:

TanzSportZentrum Odeon

Der Verein hat mit dem System Odeon$ erreicht, dass insbesondere junge und auch finanziell weniger gut ausgestattete Mitglieder von einer optimalen Leistungsförderung zu profitieren können. Die Idee der Odeon$ ist, dass sich Vereinsmitglieder nach ihren Möglichkeiten engagieren und dafür dann etwas zurückbekommen. Bei den Odeon$ handelt es sich um „Geldscheine“, mit denen die Vereinsmitglieder handeln können.

SV Wiking

Der Verein will bezahlbaren Segelsport für Alle anbieten und hat daher Kooperationen mit den zwei Kooperativen Gesamtschulen in Leeste und Brinkum geschlossen.

Bei der Abschlussveranstaltung traten sie nun zusammen mit allen anderen Erst-, Zweit- und Drittplatzierten um einen Sonderpreis an und stellten den Anwesenden ihre Aktivitäten in einer Live-Präsentationen vor. - Gewinner des Sonderpreis ging an die Vereinigte Spiel- und Sportgemeinschaft Sudershausen: Diese kümmert sich seit 2012 intensiv um die Kinder- und Jugendarbeit. Neben sportlichen Aktivitäten plant der Arbeitskreis Jugend-aktiv jedes Jahr sechs große Veranstaltungen, an denen bis zu 80 Kinder und Jugendliche teilnehmen.

Mit dem Vereinspreis sucht der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen jedes Jahr Beispiele erfolgreicher Vereinsarbeit in den vier Handlungsfeldern Bildung, Sportjugend - Kinder und Jugendliche im Sport, Sport- und Organisationsentwicklung. In diesem Jahr beteiligten sich insgesamt 42 Vereine an dem Wettbewerb.

13.11.2014

Mehr Fun - weniger Alkohol ! Saisonstart 2014/15

Zum ersten Mal beteiligen sich auch zwei Vereine aus der Region Hannover.

Recken übernehmen erneut die Schirmherrschaft.

  Heute Mittag hat die Pressekonferenz für das Alkoholpräventionsprojekt „Mehr Fun – weniger Alkohol“ stattgefunden.

Die Projektverantwortlichen darunter Jugend- und Sozialdezernent Thomas Walter, Benjamin Chatton, Geschäftsführer TSV Hannover-Burgdorf, Günter Blum, Leiter Vertriebsmarketing der Sparkasse Hannover als Vertreter der Sponsoren und Rita Girschikofsky, Präsidentin des Stadtsportbundes Hannover haben bekanntgegeben, dass sie gemeinsam in die Verlängerung gehen und die 6. Saison starten.

In diesem Jahr beteiligen sich erstmals auch Vereine aus der Region an dem Projekt.

Die JSG Wedemark und der Mellendorfer TV  sind heute sogar extra mit einigen Jugendspielern zur Pressekonferenz angereist.

Die Vereinsverantwortlichen sind begeistert von dem Projekt und freuen sich auf die Durchführung der nun bald anstehenden Workshops. Trotz aller Lokalrivalität haben sie sich nämlich dazu entschlossen diese gemeinsam zu absolvieren. „In wichtigen Punkten ziehen wir immer an einem Strang!“ so Martina Bennett vom Mellendorfer TV und André Wedekind von der JSG Wedemark. „Ich habe tatsächlich die wahnsinnige Hoffnung, dass wir in Zukunft den Alkoholkonsum zu Heimspielen eindämmen können“, verrät Martina Bennet, „am Sonntagmorgen um 8 Uhr gehört für mich ganz einfach kein Alkohol ausgeschenkt!“ André Wedekind pflichtet ihr bei und ergänzt: „Der verantwortungsvolle Umgang sollte möglichst frühzeitig verinnerlicht werden. Alkohol ist in unserer Gesellschaft allgegenwärtig. Das ist nicht leicht für die Kinder. Die Erwachsenen bei Stadionbesuchen zu beobachten macht es da leider nicht einfacher.“

Auf dem Bild zu erkennen sind:

1. Reihe: Julian Meyerrose (JSG Wedemark), Rita Girschikofsky (Präsidentin des Stadtsportbundes), Jörn Braune-Frehse (JSG Wedemark), Bjarne Düerkop (JSG Wedemark) & Philipp Hein (JSG Wedemark).

2. Reihe:   Thomas Walter (Jugend- und Sozialdezernent der Stadt Hannover), Colin Bennett und Martina Bennett (beide Mellendorfer TV) sowie  Benjamin Chatton (Geschäftsführer TSV Hannover-Burgdorf).

3. Reihe: Günter Blum (Leiter Vertriebsmarketing der Sparkasse Hannover), André Wedekind (JSG Wedemark) und Marina Schulz (Team Jugendarbeit Region Hannover).

Wir wünschen den Beteiligten viel Spaß bei den Workshops!

Mehr Infos findet Ihr hier.