Bezuschussungsrichtlinien

Auf dieser Seite finden Sie viele Förderrichtlinien des LandesSportBundes Niedersachsen, Sportjugend Niedersachsen, Region Hannover, ...

Die aktuellen Richtlinien zu den Förderprogrammen des LandesSportBundes Niedersachsen finden Sie ansonsten auch auf dessen Homepage:

https://www.lsb-niedersachsen.de/landessportbund/lsb-satzung-richtlinien/

Richtlinienheft (LSB gesamt)

Die aktuellen Richtlinien zu den Förderprogrammen der Region Hannover finden Sie auf den Seiten des Team Jugendarbeit unter der Rubrik Service/Förderprogramme:

team-jugendarbeit.de/index.php/service/foerderprogramme

  • Förderung überkommunaler Jugendarbeit
    • Mehrtägige Gruppenangebote
    • Außerschulische Bildungsangebote
    • Projekte der Jugendarbeit
  • Förderung von überkommunal tätigen Jugendverbänden in der Region Hannover
  • Förderung von Alkohol- und Gewaltpräventionsprojekten

Die Region Hannover gewährt Zuwendungen auf Grundlage der §§ 23, 44, 105 Abs. 1 der Landeshaushaltsordnung (LHO) für Maßnahmen innerhalb des Regionsgebietes, die zur Einführung, Professionalisierung und Entwicklung von Digitalisierungsprozessen beitragen.

Ziele der Förderung sind insbesondere die Professionalisierung der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Organisationen im Umgang mit digitalen Arbeits- und Produktionsmitteln, die Sichtbarmachung der jeweiligen Angebote in digitaler Form (Webseite, Social Media etc.) für die Zielgruppe zur Erhöhung der Bekanntheit, v. a. bei jüngeren Zielgruppen, die Effizienzsteigerung im Arbeitsalltag durch Einsatz und Schulung zur Nutzung von unterstützenden Software-Lösungen und damit die Stärkung des Ehrenamtes in Kultur, Sport, Soziales in der Region Hannover.

Die Region Hannover will mit ihrer Richtlinie das Ehrenamt stärken und durch eine neue digitale Infrastruktur vereinfachen und fördern.

Bis zu 20.000 € können für die Anschaffung neuer Technologien und digitalen Tools, genauso wie für die Vermittlung von Know-How im Umgang mit diesen, beantragt werden – schnell, einfach und nachhaltig. Es handelt sich um einen Zuschuss, der nicht zurückgezahlt werden muss, Eigenmittel sind nicht unbedingt notwendig. Nicht zuwendungsfähig sind Umsatzsteuer (die nach dem Umsatzsteuergesetz als Vorsteuer abziehbar ist), Personalausgaben und Eigenleistungen.

Erstberatung und Antragsbearbeitung wird vom Netzwerk kreHtiv Hannover e.V. übernommen.

Bei Interesse melden Sie sich unter info@kreHtiv.de mit Ihren Kontaktdaten und Ihrer geplanten Maßnahme und vereinbaren Sie einen Termin für die Erstberatung!

Fristen für die Antragsstellung und Durchführungszeitraum
Da das Förderprogramm auf 2020 befristet ist und jeweils durch die Politiker*innen der Region Hannover bewilligt werden müssen, gelten die folgenden Fristen und zugehörigen Durchführungszeiträume (DFZ):

    • 1. Förderrunde – Antragsfrist 10. Mai 2020, DFZ 22.06. bis max. 31.12.2020
    • 2. Förderrunde – Antragsfrist 17. Juli 2020, DFZ 21.09. bis max. 31.12.2020
    • 3. Förderrunde – Antragsfrist 21. Sept. 2020, DFZ 10.11. bis max. 31.12.2020
    • 4. Förderrunde – Antragsfrist 12. Oktober 2020, DFZ 09.12. bis max. 31.12.2020

Mehr zum Fonds sowie die aktuellen Formulare zur Antragsstellung finden Sie unter:

www.fondsfuerdigitales.de bzw. www.krehtiv.de/unser-angebot/projekte/fondsfuerdigitales/

Mehr zum Netzwerk: www.krehtiv.de/das-netzwerk/

Mehr zum Fonds der Region auf der Seite der Region Hannover unter: www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Verwaltungen-Kommunen/Die-Verwaltung-der-Region-Hannover/Region-Hannover/Region-unterst%C3%BCtzt-mit-450.000-Euro-bei-der-Digitalisierung