11.04.2019

Wer wird erster Spoju-Champion der Region Hannover ?

Neue Trendsporttour der Sportjugend Niedersachsen - Jetzt anmelden!

Am 25. April 2019 startet in Langenhagen die Spoju-Champions-Tour der niedersächsischen Sportjugenden. An insgesamt elf Hindernisparcours in Niedersachsen könnt Ihr Euch für das große Finale in Wilhelmshaven am 16. Juni qualifizieren! 

Ihr glaubt, dass Ihr jeden Hindernisparcours bezwingen könnt? Dann ist Spoju-Champions genau das Richtige für Euch!

Die Sportjugend organisiert an elf Standorten in ganz Niedersachsen Veranstaltungen, bei denen Ihr in Teams gegeneinander antreten könnt. Sowohl das beste Team, als auch die besten Einzelleistungen werden von uns eingeladen, zum Finale nach Wilhelmshaven zu kommen und dort beim Tag der Niedersachsen den großen Landesparcours zu durchlaufen. 

mehr...

11.04.2019

Internationale Begegnung für Jugendliche
im Alter von 16-18 Jahren

Deutsch-Polnischer Jugendaustausch in Hannover und Stettin

Sport kann verbinden, aber auch trennen, den Teamgeist fördern, genauso aber auch das Konkurrenzdenken und den Egoismus. In wohl keinem anderen gesellschaftlichen Bereich engagieren sich so viele Menschen. Es kommt darauf an, was man aus dem Sport macht und wie man das Potential und die Faszination für den Sport nutzt.

Die Sportjugend des Regionssportbundes sucht junge Menschen zwischen 16 und 18 Jahren, die Lust haben vom 28.07. - 06.08.2019 gemeinsam in Hannover an einer internationalen Jugendbegegnung mit Jugendlichen aus Stettin/Polen und München teilzunehmen.

Als Highlights stehen u.a. Besuche beim Fußballgott Carsten Linke und beim FC St. Pauli auf dem Programm.

mehr...

Bildungsangebot Sportjugend

Das Bildungsangebot sowie Ferienfreizeiten unserer Sportjugenden in der SportRegion Hannover (Sportjugend im Regionssportbund & HAnnoversche Sportjugend) finden Sie ab sofort auf der gemeinsamen Homepage www.sportregionhannover.de unter Sportjugend/Aus-und-Fortbildung


Hinweis:

Die Durchführung sämtlicher Bildungsangebote wird durch die Förderung aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen realisiert.