Männersporttag 2017

Programm

Programm 2017

Bubble-Soccer, Bouncer-Ball, Bogenschießen, Darts, FOODFITNESS, Kick-Boxen, Schießen, Crossboccia®/Kubb/Mölkky, Rugby, Speer/Hammer/Diskus, Yoga

Nähere Informationen zu den einzelnen Angeboten:

Bubble-Soccer

Ziel des Spiels ist es, wie beim Fußball, den Ball mit dem Fuß ins gegnerische Tor zu schießen. Die Spieler stecken dabei bis zu den Knien in durchsichtigen mit Luft gefüllten Plastikbällen, die eingesetzt werden können, um die anderen Spieler umzustoßen und den Ball zu erobern. Um das Verletzungsrisiko zu mindern, sollte jeder Teilnehmer mindestens 1,50 Meter groß sein. Die aufgeblasene Hülle der Bubbles verhindert dabei einen direkten Körperkontakt und minimiert somit die Gefahr, dass sich ein Teilnehmer verletzt. Gespielt wird im Modus sechs gegen sechs, die Spieldauer beträgt acht Minuten. Einen festen Torwart gibt es beim Bubble Soccer nicht.

Bouncer-Ball

Bouncer-Ball ist eine schnelle Ballsportart, welche mit Styroporschlägern (Q-Tip ähnlich) auf einem Handballfeld gespielt wird. Pro Mannschaft versuchen jeweils fünf Feld-Spieler den Plastikball ins gegnerische Tor zu befördern. Genauer gesagt: Bouncer-Ball ist ein Mix aus Hockey, Fußball und Tennis. Die Mannschafts-sportart zeichnet sich durch eine hohe Spieldynamik mit sich schnell ändernden Spielsituationen aus.

Bogenschießen

Der Schießsport mit Pfeil und Bogen zählt zu den Präzisionssportarten. Bei dieser Sportart treffen anspruchsvolle Bewegungsabläufe und hohes technisches Verständnis aufeinander: Neben Kraft, Konzentration und Ruhe, bedarf es auch einem guten Körpergefühl, feinmotorischen Fähigkeiten, Ausdauer und Koordination. Dies ist wichtig, um einen richtigen Bewegungsablauf bei jedem Schuss absolut identisch zu wiederholen. Der verwendete Bogen - häufig auch als „olympischer Bogen“ bezeichnet -  ist ein technologisch hoch entwickeltes Sportgerät, mit welchem genaue Treffer auf große Distanzen erzielt werden können.

Crossboccia®

Crossboccia® ist die Freestyle-Variante des altbekannten Boule oder BocciaBoule - also ohne abgestecktes Spielfeld. Mit den flexiblen Bällen kann man z.B. auf Treppen, über Banden oder vom 10. Stock in den Hof spielen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Kubb & Mölkky

Kubb ist ein Geschicklichkeitsspiel mit 6 Wurfhölzern, das auch strategische Elemente beinhaltet. Je fünf Kubbs (Standhölzer) mit etwa einem Meter Abstand zueinander bilden auf jeder Seite die Grundlinie. Der König (verziertes Standholz) steht in der Mitte des Spielfeldes. Die beiden Teams positionieren sich einander gegenüber zu beiden Seiten hinter ihrer jeweiligen Grundlinie, die durch die aufgestellten Kubbs (Grundlinien- oder Basiskubbs) gebildet wird und versuchen zunächst die Kubbs und danach den König umzuwerfen.

Es symbolisiert eine Schlacht, in der zwei verfeindete Gruppen für ihren König kämpfen. In der heutigen Form wird es seit circa 1990 gespielt und ist vor allem in Schweden und Norwegen beliebt, doch auch im deutschsprachigen Raum nicht mehr selten.

Mölkky ist ein finnisches Geschicklichkeitsspiel für draußen, bei dem mit einem Wurfholz auf zwölf hochkant stehende Spielhölzer geworfen wird.

Darts

Darts ist ein Geschicklichkeitsspiel, bei dem Pfeile (Darts) auf eine runde Scheibe geworfen werden. Jeder Spieler hat drei Pfeile und stellt sich hinter eine Wurflinie (>2m), um diese gezielt auf der Scheibe zu platzieren. Ziel des Spiels ist es als erster eine bestimmte Punktzahl (301, 501, …) exakt zu erwerfen. Diese wird nach jedem Durchgang von dem Punktekonto abgezogen bis man passend auf 0 Punkte kommt.

FOODFITNESS

Der Workshop FOODFITNESS bietet Männern die Möglichkeit bei der Zubereitung von zwei leichten Sommersalaten mitzuwirken und viele wichtige Informationen rund um Ernährung und Sport zu erhalten.

Kick-Boxen

Kick-Boxen ist eine Kampfsportart, bei der das Schlagen mit Füßen und Händen mit konventionellem Boxen verbunden wird. Obwohl Kick-Boxen ein moderner, abendländischer Kampfsport ist, weisen Training und Wettkampf viele Ähnlichkeiten mit dem traditionellen Boxen auf.

Rugby

Rugby wird mit der Hand und dem Fuß gespielt. Die Mannschaftssportart ist gemeinsam mit dem Fußball in England entstanden. Ziel ist es, den Ball am Gegner vorbei zu tragen oder zu kicken und dabei Punkte zu erzielen. Es zeichnet sich vor allem durch seine Schnelligkeit aus.

Speer/Hammer/Diskus

Sperr, Hammer und Diskus sind drei der vier ältesten olympischen Wurf- und Stoßdisziplinen der Leichtathletik.

 

  • Der Speer, ursprünglich als Jagdwaffe konzipiert, galt bereits in den Olympischen Spielen der Antike als sportlicher Wurfgegenstand. Bis in die heutige Zeit hat er dabei im sportlichen Kontext nichts an Aktualität eingebüßt.
  • Der Wurfhammer besteht aus einer Kugel (der Hammerkopf), die an einer Kette bzw. einem Stahlseil hängt. Am Ende der Kette befindet sich ein dreiecksförmiger Handgriff. Das Hammerwerfen hat seinen Ursprung in Irland und Schottland. Hier wurden vor allem auf Volksfesten Wettkämpfe im Hammerweitwurf ausgetragen.
  • Der Diskus ist entweder aus Holz, Kunststoff oder Kohlefaser und hat an der Außenkante und an seiner Ober und Unterspitze einen Metalleinsatz. Der Werfer steht beim Werfen in einem Wurfring mit einem Durchmesser von 2,5 Metern, welchen er während des Wurfes nicht verlassen darf. Der Begriff Diskus stammt vom altgriechischen Wort Diskos und bezeichnet eine Scheibe oder eine Platte aus Holz, Metall oder Stein. Der Diskuswerfer war zu Zeiten der Antike einer der beliebtesten Sportler. Nicht umsonst wurden diese Athleten oft als Marmorstatuen abgebildet. Auch er diente zeitweise als  Jagdwaffe. Sein Rand war dazu angeschliffen worden und im Flug konnte er Beutetieren schwere Verletzungen zufügen.

Schießen

Schießen oder Sportschießen ist ein Wettkampfsport der Regeln und Verantwortung mit sich bringt. Es ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, die gute Nerven, eine gute Grundkondition und eine gesunde Portion Ehrgeiz verlangt. Der Reiz an dieser Sportart ist, dass es eben nicht so einfach ist, wie es sich anhört. Vielmehr erfordert es ein hohes Maß an Konzentration und Körperbeherrschung, um erfolgreich mittig auf eine Scheibe zu treffen (zehn ist die höchstmögliche Ringzahl). Dazu benötigt man  eine ruhige Hand, innere Ruhe sowie eine gute allgemeine Kondition, um seinen Körper unter Kontrolle halten zu können.

Yoga

Yoga-Übungen trainieren Kraft, Flexibilität und Gleichgewicht. Ziel beim Yoga ist es, Körper, Geist, Seele und Atem in Einklang zu bringen und dadurch mehr innere Gelassenheit zu erreichen. Die beruhigende und ausgleichende Wirkung des Yoga ist ideal als Ausgleich für einen gestressten Alltag.


Anmeldung

Zur Anmeldung stehen mehrere Wege bereit:

Am Einfachsten für Sie und für uns ist die Online-Anmeldung.

Nach dem Absenden erhalten Sie hier eine automatische Anmeldebestätigung inklusive versendeter Daten an die von Ihnen eingetragene Emailadresse.

Selbstverständlich können Sie sich auch weiterhin gerne mit den von uns abgefragten Daten postalisch, per Fax oder per E-Mail anmelden.

   
Postweg:

Regionssportbund Hannover e.V.

  Haus des Sports
  Maschstraße 20, 30169 Hannover
Fax: 0511 800 79 78 - 81
E-Mail: info@rsbhannover.de

Hinweis:

Die Durchführung wird durch die Förderung aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen realisiert.

Kontakt

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

0511 800 79 78 - 0
 info@rsbhannover.de