Bewegung gegen Krebs

Der Wettbewerb 2019 ist gestartet.

Die Deutsche Krebshilfe macht mit dem DOSB, der Deutschen Sporthochschule Köln und dem Deutschen Behindertensportverband auf die Bedeutung von „Sport und Bewegung“ in der Krebsprävention, bei Betroffenen und in der Nachsorge aufmerksam.

Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2019.

Auch der diesjährige RSB-Männersporttag wieder mit von der Partie.

Wie nimmt man teil?

Gemeinsam mehr Menschen zu Bewegung und einem lebenslangen Sporttreiben animieren - dazu rufen der DOSB und die Deutsche Krebshilfe mit dem Vereinswettbewerb "Bewegung gegen Krebs" auf.

Alle Vereine, Sportkreise, Stadt/-Kreissportbünde können sich am Wettbewerb „Bewegung gegen Krebs“ beteiligen, der mit einer Laufzeit vom 1. März bis 31. Dezember 2019 erneut startet. Nach Ablauf der Wettbewerbsfrist werden die kreativsten Einsendungen von einer unabhängigen Jury ausgezeichnet.

Sportveranstaltungen, Turniere, Tage der offenen Türe oder Gesundheitstage sollen das Motto „Bewegung gegen Krebs“ tragen und das Thema mit kreativen Ideen am Aktionstag aufgreifen: Dies kann beispielsweise in Form eines Informationsstands mit Materialen von „Bewegung gegen Krebs“ für die Beratung zum Thema oder durch die Organisation von Wettbewerben und Wetten erfolgen. Fakten zum Gesundheitssport können einbezogen werden, um auf die präventive Wirkung von Sport und Bewegung auf bestimmte Krebserkrankungen hinzuweisen.

So funktioniert’s

Im ersten Schritt muss das Online-Anmeldeformular ausgefüllt werden. Teilnehmende Vereine erhalten nach der Anmeldung eine „Aktionsbox“ mit Gymbags, T-Shirts, Thera-Bändern und weiteren Überraschungen sowie Unterstützung bei ihrer Öffentlichkeitsarbeit durch den DOSB. Damit die Chance auf einen Preis steigt, ist es erforderlich, dass die Durchführung des Aktionstags ( Leitfaden) durch Fotos und einen kurzen Bericht dokumentiert wird.
Alle weiteren Schritte werden zusammen mit dem DOSB unternommen. Man erhält eine E-Mail mit einem "Datenblumenstrauß". Hierin enthalten sind unter anderem nähere Informationen und hilfreiche Unterlagen zur Bewerbung wie Pressemitteilung, Hintergrundinfos und mehr...

 Fakten

  Projektpartner

Mit dem Verein gewinnen

„Wir sind froh, dass wir uns mit unserem 50Plus Aktivtag zur Teilnahme entschlossen haben“, sagt Anna-Janina Niebuhr, Geschäftsführerin des Regionssportbundes Hannover. Die Materialien der Aktionsbox hätten bei der Durchführung des Aktionstags in ihrer Region geholfen, Gesundheitsaspekte entsprechend zu vermitteln. „Auch toll sind die T-Shirts zur Aktion, so können die betreuenden Helfer direkt vor Ort als Ansprechpartner erkannt werden“, so Niebuhr weiter. „Durch die Teilnahme hat sich bei uns sogar eine feste Partnerschaft mit der Patienten-Universität ergeben. Wir empfehlen jedem Verein, bei Interesse an dieser tollen Aktion, teilzunehmen!“

„Gewinnt mit eurem Verein“

Vereine, aber auch Sportkreise und Stadt-/Kreissportbünde sind aufgerufen, eine Sportveranstaltung, ein Turnier oder einen Tag der offenen Tür unter das Motto "Bewegung gegen Krebs" zu stellen oder in eine bereits geplante Veranstaltung zu integrieren. Die Vereine erhalten eine Aktionsbox mit Plakaten, T-Shirts, Flyern und weiteren Überraschungen und werden bei ihrer Öffentlichkeitsarbeit unterstützt.

Bei den letztjährigen Vereinswettbewerben 2014-2016 konnten tolle Preise gewonnen werden, wie beispielsweise einer von je drei Gutscheinen von Sport-Thieme im Wert von 5.000 €.In 2019 geht der Vereinswettbewerb in die nächste Runde. 

Laufzeit:

Start: 01. März 2019

Ende der Einsendungen: 31. Dezember 2019

Ausgerichtet wird der Wettbewerb von den Projektpartner DOSB, Deutsche Krebshilfe, Deutsche Sporthochschule Köln

Ansprechpartner für Ihre Fragen

Christoph Böttner

T +49 69 6700-270
F +49 69 67001-270
boettner@dosb.de

Kampagne

„Bewegung gegen Krebs“ ist eine Präventionskampagne der Deutschen Krebshilfe, des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und der Deutschen Sporthochschule Köln.

Botschafter sind Shary Reeves, TV-Moderatorin, Britta Heidemann, Olympiasiegerin im Degenfechten und Wolfgang Overath, Fußball-Weltmeister von 1974.

Ziel der Kampagne ist es, Spaß an Sport und Bewegung zu vermitteln und einfache Tipps zu geben, die helfen, den Alltag bewegter zu gestalten.

Zentrales Informationselement für Interessierte ist die Internetseite www.bewegung-gegen-krebs.de. Hier gibt es unter anderem zahlreiche Tipps, wie sich Bewegung in den Alltag integrieren lässt und was bei den ersten sportlichen Schritten helfen kann. Darüber hinaus ist die Kampagne auch auf facebook.com/bewegunggegenkrebs präsent.

Auch die Deutsche Sporthochschule Köln unterstützt die Kampagne mit Untersuchungen zu ihrer Wirkung im Hinblick auf Verhaltensänderungen in der Bevölkerung.

WERDET TEIL DER KAMPAGNE

Sport und Bewegung im Alltag sind wichtig für den Erhalt unserer Gesundheit. Darauf machen die Deutsche Krebshilfe und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) gemeinsam mit der bundesweiten Kampagne „Bewegung gegen Krebs“ aufmerksam.

Studien belegen, dass regelmäßige Bewegung das Risiko für bestimmte Krankheiten – auch Krebs – mindern kann.  Gemeinsam möchten die beiden Kooperationspartner mehr Menschen erreichen und diese motivieren, Sport und Bewegung in ihren Alltag zu integrieren.

MITMACHEN - WIE GEHT’S?

Wer Teil der Kampagne werden möchte, erhält Unterstützung von der Deutschen Krebshilfe und dem DOSB. Jede Sportart ist herzlich willkommen. Stellt eine Sportveranstaltung, ein Turnier oder einen Tag der offenen Tür unter das Kampagnenmotto oder integriert das Thema in eine bereits geplante Veranstaltung.

Bestellt hierzu mit dem unter www.bewegung-gegen-krebs.de
bereitgestellten Rückmeldebogen eine kostenlose Aktionsbox. Diese enthält Infomaterialien, Plakate zur Ankündigung eures Events, hilfreiche Tipps sowie Überraschungen für euch und euren Verein.

Weitere Informationen

Weitere Informationen über die Kampagne findet ihr auch unter
www.bewegung-gegen-krebs.de

Sensibilisierung und erste Tipps

Neben der allgemeinen Sensibilisierung der Bevölkerung geben die Initiatoren Tipps und zeigen Wege auf, welche ersten Schritte man gehen kann, um den Zugang zu Bewegung und Sport zu finden.

So stehen auf der Internetseite www.bewegung-gegen-krebs.de zahlreiche Tipps bereit, wie sich Bewegung in den Alltag integrieren lässt und was bei den ersten sportlichen Schritten helfen kann.

Unter www.krebshilfe.de kann der Präventionsratgeber der Deutschen Krebshilfe 'Schritt für Schritt. Mehr Bewegung, weniger Krebsrisiko' kostenfrei angefordert werden. Auch wird darüber informiert, wo sich passende Angebote in den Vereinen finden lassen.

Unter www.sportprogesundheit.de finden Interessierte beispielsweise wohnortnahe Bewegungsangebote im Verein, welche mit dem Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT ausgezeichnet sind und somit für einen gesundheitssportlichen Schwerpunkt stehen.

Die Deutsche Krebshilfe bietet umfangreiche Informationsmaterialien:

Ratgeber, Präventionsfaltblätter sowie Patienten-Informationsfilme auf DVD können kostenlos unter www.krebshilfe.de bestellt oder heruntergeladen werden.

Bewegung gegen Krebs

„Spaß an Sport und Bewegung zu vermitteln sowie einfache Tipps und Hilfen für die ersten Schritte dazu zu geben ist das Ziel der Kampagne „Bewegung gegen Krebs“ der Deutschen Krebshilfe, des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und der Deutschen Sporthochschule Köln.

Seit März 2014 machen die Kooperationspartner gemeinsam auf die wichtige Bedeutung von „Sport und Bewegung“ bei der Krebsprävention aufmerksam. Unterstützt werden Sie hierbei von TV-Moderatorin Shary Reeves, Britta Heidemann, Olympiasiegerin im Degenfechten, und Wolfgang Overath, Fußballweltmeister von 1974.

Weitere Informationen zur Kampagne sowie Tipps:
www.bewegung-gegen-krebs.de