Fünf Vereine für rasanten Mitgliederzuwachs belohnt

RSB-Vereinswettbewerb 2018

Scheckübergabe beim Sportkongress

So kann's gehen: Beim 7. Sportkongress wurden fünf Vereine für ihre positive Mitgliederentwicklung ausgezeichnet. Vertreter des aufgerufenen Quintetts durften sich über einen symbolischen Scheck in Höhe von jeweils 100 Euro freuen. Die Zuschüsse waren von „Sport-Thieme“ für Sportbekleidung beziehungsweise Sportausrüstung zur Verfügung gestellt worden.

So unterschiedlich die Sportarten der fünf Clubs waren, so gleich war der Grund ihrer Belohnung: eine rasante Steigerung der Mitgliederzahlen. Dass es sich dabei um eher kleinere und relativ junge Vereine aus der Region Hannover handelte, sei hier nur am Rande erwähnt.

Mit einer 94,74-prozentigen Steigerung schoss die Reit- und Zuchtgemeinschaft Unter dem Mühlenberge den Vogel ab. Ende 2016 hatte sich die Reitabteilung gegründet und schloss schon ihre erste Turniersaison mit beachtlichen Ergebnissen ab. Von den inzwischen 37 Mitgliedern nahmen 2017 gleich neun Aktive regelmäßig an Turnierveranstaltungen teil. Insgesamt wurden 98 Siege und Platzierungen erzielt. Vorsitzender Carsten Müller: „Teilweise wurden dazu weit über 100 Kilometer für eine Anfahrt in Kauf genommen, um sich für den Verein mit anderen Reitern zu messen.“

Um 52,5 Prozent stieg die Zahl der Mitglieder beim Turnclub Arnum (TCA). Der Verein gründete sich 2015und spezialisierte sich auf das Geräteturnen. Die Trainingsstätten befinden sich in Hemmingen-Arnum und im Landesleistungszentrum des NTB in Badenstedt. Das wettkampf-orientierte Kunst- und Leistungsturnen brachte zunächst junge Turnerinnen im Alter von vier bis 16 Jahren an den Start. Im September 2016 wurde zudem das Geräteturnen für Jungen aufgenommen – „seitdem trainiert auch eine kleinere Gruppe von sechs- bis neunjährigen Turnern im Verein“, erklärt die 1. Vorsitzende Cornelia Hill.

Geringfüging schmaler stellt sich der Mitgliederzuwachs beim Mardorfer Tennis-Club (MTC). Vereinschef Friedrich Schmädecke kann auf einen Mitgliederzuwachs von 46,88 Prozent gegenüber dem Vorjahr verweisen. Dieser sei vornehmlich durch die Erstarkung der Jugendabteilung erfolgt. Neben den verschiedensten Tennisturnieren bietet der Verein einmal im Jahr auch ein Boule-Turnier sowie ein Boßel-Turnier für Mitglieder an.

Der DC Dartskulls Basche e.V. (gegründet 2016) entwickelte sowohl qualitativ als auch quantitativ enorm rasant. Warfen die Darter ihre Pfeile zunächst in der Vereinsgaststätte des TSV Barsinghausen, so mussten die „Skulls“ wenig später aufgrund der steigenen Mitgliederzahlen (aktuell 30) in größere Räumlichkeiten wechseln. Mit der Schnapszahl von 33,33 Prozent fliegen die Pfeile nunmehr im Sporting-Club/Restaurant Marmite in Barsinghausen. Team A und B mischten kräftig im Aufstiegsrennen ihrer Klassen mit. Beim C-Team ging es vor allem darum, jedem Spieler Spielpraxis und den Einstieg in den Ligabetireb zu ermöglichen. Schriftwart Tobias Stichtenoth und seine Vereinskollegen freuen sich schon jetzt auf das dritte Dartskulls-Jahr: „Wir hoffen, dass es genauso erfolgreich weitergeht.“

Die Reitsportgemneinschaft (RSG) Roggen-Hof komplettierte das Quintett. Jüngst stieg die Mitgliederzahl um 30,77 Prozent. Gegründet wurde der Verein 1994 als RSG Wedemark-Hellendorf. Nach dem Umzug auf den Hof Feldmann nach Thönse erfolgte 2001 die Umbenennung in die RSG Roggen-Hof . Binnen kurzer Zeit konnte der Verein eine stattliche Anzahl von Mitgliedern aufweisen. Ob beim Dresasur-Lehrgang oder Doppellongen-Kurs oder beim Gelassenheitstraining oder der Ferien-Maßnhame – die Vereinsaktivitäten richten sich gleichermaßen an Groß und Klein. Gemeinsam mit der Familie Feldmann organisiert die RSG jährlich zudem eine Reiter-Rallye sowie eine Schleppjagd mit der Niedersachsen-Meute.

Dagmar Ernst, 2. stellv. RSB-Vorsitzende und Tobias Stichnoth vom DC Dartskulls Basche

Wie bereits in 2017 gab es in 2018 wieder ein vom RSB ausgelobten Vereinswettbewerb.

Die Vereine, die im Vergleich 2017 zu 2018 prozentual die meisten Mitgliederzuwächse hatten, wurden mit  jeweils einem Sport-Thieme-Gutscheinen im Wert von 100 € prämiert.

Alles, was Sie dafür tun müssen, ist die Bestandserhebung 2017 fristgerecht (Frist endet jährlich am 31.01.) abzuschließen. 

Die Prämie stammt aus einem Sport-Thieme-Gutschein in Höhe von 5.000 €, den der RSB mit seinem 50Plus AktivTag 2015 bei der bundesweiten Ausschreibung „Bewegung gegen Krebs“ vom DOSB gewann. Bereits bei der Übergabe auf dem Sporttag 2016 wurde verkündet, dass die Vereine am Gewinn partizipieren sollen, indem eigene Ausschreibungen ausgelobt werden. Sechs Vereine konnten bereits zuvor von einer ersten Aktion zur Mitgliedergewinnung Anfang 2017 profitieren.