Hannover United bringt "Viele schaffen mehr" ins Rollen!

Crowdfunding-Plattform der Hannoverschen Volksbank

Hannover United bringt "Viele schaffen mehr" ins Rollen!

Die Rollstuihlbasketballer nutzen damit als eine der ersten die Crowdfunding-Plattform der Hannoverschen Volksbank, die wir bereits mehrfach über den Sportkongress und den zweiteiligen Workshop Crowdfunding (der nächste findet übrigens im Oktober und November statt) ist nun für alle Vereinsprojekte bereit, die im Geschäftsgebiets der Hannoverschen Volksbank initiiert werden.

Voraussetzung ist ein Konto bei der Hannoverschen Volksbank, das als Empfängerkonto für die Auszahlung der Projektsumme dient.

Viele schaffen mehr

Nähere Informationen über Cowdfunding und die Plattform der Hannoverschen Volksbank

Crowdfunding – der Weg zum Ziel

Was einer alleine nicht schafft, das vermögen viele. Diese ebenso einfache wie erfolgreiche Idee ist die Basis für das Wirken der Hannoverschen Volksbank und ihrer Partner. Wir streben nicht nach Profitmaximierung, sondern möchten Menschen beim Erreichen ihrer Ziele unterstützen. Genau dazu passt unser Crowdfunding-Portal.

Gemeinsam gute Ideen verwirklichen

Viele Menschen haben gute Ideen, wie sie das Leben für sich und andere noch besser gestalten können. Was oft fehlt, sind die nötigen finanziellen Mittel, um diese Pläne zu verwirklichen. Unsere Lösung lautet: Viele schaffen mehr. Wenn sich Unterstützer zusammenschließen, um eine gute Idee gemeinsam umzusetzen, dann wird möglich, was vorher utopisch schien. Der Ort, an dem innovative Ideengeber ihre Unterstützer finden, ist das Crowdfunding-Portal "Viele schaffen mehr".

Mitmachen ist ganz einfach

Die Dachreparatur am Kindergarten, Trainingsgeräte für die Turner, eine neue Schaukel für den Spielplatz, oder, oder, oder. Wann immer Sie ein Projekt für einen Verein oder eine gemeinnützige Einrichtung realisieren möchten, können Sie unter www.hannoversche-volksbank.viele-schaffen-mehr.de finanzielle Unterstützung suchen und finden. Einfach registrieren und los geht’s.

Zwei Phasen, ein Ziel: Projekte realisieren

Jedes Crowdfunding-Projekt durchläuft zwei Phasen. Zunächst kommt es darauf an, möglichst viele Fans zu gewinnen, die dem Projekt ihre Stimme geben. Ist die nötige Anzahl von Befürwortern gefunden, startet die Finanzierungsphase, in der Geld für das Projekt gesammelt wird. Dabei gibt einfach jeder so viel er möchte. Nach einem vorab definierten Zeitraum wird geschaut, ob genügend Geld für die Realisierung des Projekts gesammelt wurde. Wenn ja, können die Initiatoren durchstarten und die Unterstützer erhalten am Ende ein kleines Dankeschön. Falls die notwendige Summe nicht erreicht wurde, bekommen die Förderer ihr Geld zurück.

Kampagnenzeitraum

Hier finden Sie einen stichwortartigen Überblick über den Ablauf vom Crowdfunding-Portal "Viele schaffen mehr" der Hannoverschen Volksbank:

Vorbereitungs- & Bearbeitungsphase zirka vier Wochen
Startphase (Fans sammeln) max. zwei Wochen
Finanzierungsphase max. drei Monate
Kampagnenende Auszahlung der erfolgreich finanzierten Projekte & Rückzahlung
der nicht erfolgreich finanzierten Projekte

Aufruf

Rollstuhlbasketballer von Hannover United benötigen eure Unterstützung

Liebe Freunde von Hannover United, liebe Sportbegeisterte,

unsere Rollstuhlbasketballteams haben große sportliche Erfolge erzielen können und mit allen drei Mannschaften in der vergangenen Saison den Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse erreicht. Das ist sportlich großartig, stellt den Verein aber auch vor enorme wirtschaftliche Herausforderungen.

Der Spielbetrieb der drei Mannschaften in der 1. Bundesliga, 2. Bundesliga Nord und der Oberliga Nord muss finanziert werden. Hier schlagen insbesondere die Kosten für die Fahrten zu den Auswärtsspielen, Trainingslagern, zum Training sowie die Kosten des vereinseigenen VW Crafter zu Buche. Allein diese Fahrtkosten und der Aufwand für die Mobilität wird unseren Verein in der nächsten Saison mit Ausgaben von mehr als € 30.000.- extrem belasten.

Hannover United möchte durch Crowdfunding hier die notwendige Unterstützung erfahren. Das Prinzip ist schnell erklärt: Viele Menschen können mit ihrem finanziellen Betrag dazu beitragen, dass Hannover United seine Rollstuhlbasketballteams quer durch Deutschland sicher zu den Spieltagen auf den Weg bringen kann. Die Hannoversche Volksbank hat hierfür eine Plattform auf der Website www.hannoversche-volksbank.viele-schaffen-mehr.de eingerichtet und unterstützt das Projekt mit zusätzlichen Spenden. Auf dieser Website sind auch weitere Informationen zum Projekt und zu Hannover United dargestellt. 

Und jetzt gilt es: Hanover United muss das Finanzierungsziel in Höhe von € 10.000.- erreichen, denn nur dann werden die Spenden auch ausbezahlt. 

Machen Sie mit und unterstützen Sie unsere Rollstuhlbasketballer, damit sie ihren faszinierenden Sport ausüben können. Der Weg ist ganz einfach:

  1. Auf die Website www.hannoversche-volksbank.viele-schaffen-mehr.de gehen.
  2. Das Projekt von Hannover United aufrufen.
  3. In der rechten Spalte "Jetzt Unterstützer werden" den Spendenbetrag eingeben und auf den Button "Projekt jetzt unterstützen" klicken
  4. Alle erforderlichen Angaben ausfüllen und die Zahlungsmethode festlegen.
  5. Ankreuzen ob man anonym unterstützen möchte.
  6. Haken setzen, dass die AGBs anerkannt werden.
  7. Auf den Button "Jetzt unterstützen" klicken.

Spendenquittungen werden ausgestellt und wer eine Großspende von mehr als 250.- bei dieser Aktion überweist, wird herzlich zu einem Trainingsabend mit unserem Team eingeladen. 

Unser Ziel ist es aber ideal 500 Spender mit jeweils € 10,00 zu bekommen = Crowdfunding!

Herzlichen Dank im Namen aller aktiven Rollstuhlbasketballerinnen und Rollstuhlbasketballer von Hannover United.

Wichtige Eckpunkte zum Projekt

Hannover United hat drei Mannschaften im Wettkampfbetrieb im Rollstuhlbasketball. Die Teams werden in der Oberliga Nord, 2. Bundesliga und 1. Bundesliga starten.

Für unseren Verein mit 59 Mitgliedern ist es eine Riesenherausforderung hierfür die finanziellen Voraussetzungen zu schaffen.

Die Auswärtsfahrten in der Oberliga gehen bis nach Rostock, in der 2. Bundesliga Nord bis nach Köln und Bonn und unser Erstligateam muss bis nach München fahren und immer mit Sportrollstühlen im Gepäck.

Kategorie: soziales Engagement
Stichworte: leistungssport, Inklusiverleben, Bundesliga, Rollstuhlbasketball
Finanzierungszeitraum:

31.08. 15:00 Uhr bis 30.11.18:00 Uhr

Realisierungszeitraum: September 2017 bis März 2018


Tipp: Im Oktober und November veranstalten wir erneut zusammen mit dem Tischtennis-Verband NIedersachsen in Hannover am 25.10. und 15.11.2017 einen zweiteiligen Workshop. Hier lernen Sie das richtige Werkzeug kennen, um Ihr Vereinsprojekt zu realisieren.

Für das Programm, die Anmeldung und für mehr Informationen nutzen Sie den Link (siehe oben).

Egal ob Teilnahme an einer Meisterschaft, die Durchführung eines Trainingslagers oder die Beschaffung eines vereinseigenen Bus...

Ideen gibt es viele. Und Ihnen sind  keine Grenzen gesetzt. Jedoch fehlt oftmals das Geld, um diese realisieren zu können. - Jan Diringer, erfahrener Crowdfunder und Mitbegründer von „Unmöglich UG“ wird Ihnen zeigen, wie Sie Ihr Projekt finanzieren können.