Krieg, Flucht und Vertreibung - Integration GESTERN und HEUTE

Sonderausstellung im Neuen Rathaus Hannover, Bürgersaal 3.6.2016 bis 5.6.2016

Am 3.6.2016 eröffneten die Projektverantwortlichen Carsten Schierholz und Dirk Schröder um 14:30 Uhr im Bürgersaal des Neuen Rathauses Hannover die Sonderausstellung Krieg, Flucht und Vertreibung – Integration GESTERN und HEUTE.

Dabei handelt es sich um eine Ausstellung des Fußballprojektes Hannover (www.fussballprojekt-hannover.de), das zusammen mit Schülerinnen und Schülern des Hannah-Arendt-Gymnasiums (HAG) Barsinghausen sowie Schülern der Sprachlernklassen der BBS 6 Hannover - hierbei handelt es sich u.a. um unbegleitete jugendliche Kriegsflüchtlinge – sowie Studierende der Leibniz Universität Hannover, geplant und realisiert wurde.

Datum: 3.6. - 5.6.2016
Veranstaltungsort: Neuen Rathaus Hannover, Bürgersaal

Inhalte der Ausstellung

Welchen Belastungen war/ist man durch Krieg, Flucht und Vertreibung ausgesetzt? Wie sind Flüchtlinge während und nach dem 2. Weltkrieg aufgenommen worden? Wie heute? Wo gibt es Unterschiede, wo Gemeinsamkeiten? Wie gelang, wie gelingt die Integration in (der Region) Hannover? Flucht aus und nach Deutschland früher und heute – nicht vergleichbar oder eben doch?

Projekt

Die Sonderausstellung ist als Wanderausstellung geplant und wird in naher Zukunft auch an anderen Standorten in Hannover und in der Region zu sehen sein. Die aktuelle Ausstellung im Neuen Rathaus Hannover, Bürgersaal kann noch bis Sonntag , 5.6.2016 besucht werden.

Kontakt

Für Anfragen zu Gruppen- oder Sonderführungen sowie sonstige Rückfragen zum Fußballprojekt und zur Ausstellung stehen Ihnen gerne Carsten Schierholz (0163-9273311) oder Dirk Schröder (0157-71430454) zur Verfügung.

Förderer und Unterstützer

Gefördert und unterstützt wurde das Projekt vom Gesellschaftsfonds Zusammenleben (GFZ), der Stadt Hannover, dem Integrationsfonds der Region Hannover sowie dem Regionssportbund Hannover.