21 neue Übungsleiterinnen für die SportRegion Hannover

'Übungsleiter C Breitensport für Migrantinnen' 2015

Sie haben es geschafft und haben nun die Übungsleiter-C-Lizenz

21 neue Übungsleiterinnen für die SportRegion Hannover

18 von insgesamt 21 neuen Übungsleiterinnen haben gestern Nachmittag freudestrahlend ihre Urkunden in Empfang genommen.

Sie alle nahmen seit Februar das Angebot der SportRegion Hannover (Kooperation aus Stadtsportbund und Regionssportbund) in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Hannover in Anspruch und besuchten den kostenlosen Lehrgang zur Übungsleiterin (C-Lizenz) speziell für Frauen mit Migrationshintergrund.

Zum offiziellen Abschluss der Ausbildung erhielten sie nun im Rahmen einer feierlichen Übergabe im Neuen Rathaus die DOSB-Lizenzen von der Lehrgangsleitung ausgehändigt.

Stellvertretend für das Handlungsfeld Bildung der SportRegion konnte Sportreferentin Ilka Misselhorn auch in diesem Jahr sämtlichen

Teilnehmerinnen zum Bestehen der Prüfung gratulieren und die Bescheinigungen aushändigen

Unter den Gratulanten waren auch Susanne Wilde, Teamleiterin Fachbereich Sport der Stadt Hannover und SSB-Präsidentin Rita Girschikofsky, die den Teilnehmerinnen Mut zusprach weiter zu machen. Es sei eine große Leistung, die sie in den letzten Monaten bewältigt haben. Jetzt gelte es Vereinsangebote zu schaffen und Brücken vor allem für Mädchen mit Migrationshintergrund im Vereinssport vor Ort zu bauen. Der Regionssportbund und der Stadtsportbund sind gerne bei der Umsetzung behilflich und stellen bei Bedarf Kontakte zu Vereinsvertretern her.

Ilka Misselhorn, Susanne Wilde, Rita Girschikofsky, Priscyla "Natureza" Sharon De Souza Castro

Erinnerungsfoto auf der Innentreppe des Neuen Rathauses

Bereits im letzten Jahr erhielten 20 Frauen die Übungsleiterlizenz. Mit den neuen Absolventinnen stieg die Ausbildungszahl auf insgesamt 44 Übungsleiterinnen für die SportRegion Hannover, die dank der Kooperation zwischen Stadtsportbund, Regionssportbund und der Landeshauptstadt Hannover seit 2014 auf diesem Weg ausgebildet werden konnten.

Migrantinnen sind in Sportvereinen immer noch unterrepräsentiert. Mit der Ausbildung zu Übungsleiterinnen können die Frauen einen wichtigen Integrationsbeitrag im Sport leisten. Als Übungsleiterinnen mit der C-Lizenz dürfen sie unterschiedliche Sportangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsen planen, realisieren und insbesondere in Sportvereinen als Multiplikatoren tätig sein.

Die Übungsleiterinnen-C-Ausbildung ist der Einstieg in den lizenzierten Übungsleiterbereich. Die Teilnehmerinnen absolvieren 120 Lerneinheiten von jeweils 45 Minuten in Theorie und Praxis. Diese gliedern sich in Grundlehrgang und Aufbaulehrgang mit je 80 Stunden. Am Ende steht die Abnahme der Lehrprobe. Die Teilnehmerinnen müssen mindestens 16 Jahre alt sein.

Weitere Informationen zur Ausbildung finden Sie unter:

http://www.rsbhannover.de/de/rsb/lehrgaenge/migrantinnen-ausbildung

 

Nach einem gemeinsamen Erinnerungsfoto auf der Innentreppe und einem kleinen Imbiss hielt es die Bewegungsexpertinnen nicht lange auf ihren Stühlen und der Sitzungssaal wurde kurzerhand zur Tanzfläche.

gefördert durch:

Diese Maßnahme wurde mit der finanziellen Hilfe des Landessportbundes Niedersachsen im Rahmen des Sportentwicklungsplanes und des lokalen Integrationsplans umgesetzt.

Hinweis:

Die Durchführung wurde durch die Förderung aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen realisiert.