Veranstaltungshinweise

Hinweis: Für mehr Informationen und zum jeweiligen Anmeldeformular kommen Sie durch Klicken auf das Veranstaltungsbild oder den Link-Button "mehr..." unter dem jeweiligen Bild.

Aktuelle Ausschreibungen

Wichtige Abgabetermine


News

03.11.2014

Inselabenteuer 2014

19 junge Niedersachsen haben in der letzten Woche ihre ersten Herbstferientage gemeinsam auf Norderney verbracht und dort erfolgreich die Juleica-Ausbildung absolviert.

Quer durchs Land mit Bahn und Fähre fuhren die Jugendlichen (14 aus der Region Hannover und 5 aus Celle, Aurich, und Bad Sachsa) auf die Nordseeinsel Norderney und wurden mit abenteuerlichen Tagen belohnt. Sie alle erwartete Sonne und Strand, Spaß und gute Laune.

Jedoch war der Strand nicht Aufenthaltsort Nummer 1. Engagiert und wissensdurstig verbrachten die 19 mit ihren Dozenten vom Regionssportbund Hannover nicht selten bis nach 21 Uhr im Seminarraum des Märkischen Kreis-Gebäudes ihre Freizeit, welches zudem die Schlafräume für sie bereithielt. So wurde das Gebäude wahrhaftig zur neuen Kurzzeitheimat der letzten Woche, die gespickt war mit viel theoretischem Inhalt zwar, aber auch mit vielen kleinen praxisnahen Spielen für zwischendurch, um den Kopf abzukühlen.

Zur Vertiefung komplexerer, weil aufwändigerer Inhalte und deren praktischen Umsetzung folgte dann am vierten Tag die Einteilung in Projektgruppen, die sich an der Organisation und Umsetzung von Aktionen üben konnten wie z.B. eine Halloween-Party, ein Tischtennisturnier oder einen Ausflug zum Leuchtturm für die Gesamtgruppe.

Am Samstag ging es dann wieder zurück in die Heimat mit vielen prägenden Erlebnissen, Erfahrungen und neuen Freundschaften.

Weitere Inhalte des Seminars waren:

  • wie Sommer-/Winter-Freizeiten organisiert werden und worauf man als JugendleiterIn besonders achten sollte
  • wie man die Regeln von Aufsichtspflicht und Haftung anwendet
  • welche Wünsche und Sorgen Jugendliche haben
  • wie die Ziele der Jugendarbeit aussehen
  • wie Spiele am Strand, in der Turnhalle oder am Abend, bei Olympiaden oder kurz: interessante Angebote für Kinder und Jugendliche gestaltet werden können,
  • wie man als JugendleiterIn Gruppen leitet
  • wie man als JugendleiterIn seine/ihre Interessen im Verein oder Verband vertritt
  • wie man Sucht- und Gewaltsituationen präventiv begegnet

Wir freuen uns über das Engagement der jungen Sportlerinnen und Sportler und wünschen Ihnen viel Spaß in ihren Vereinen!

Im nächsten Jahr geht's bereits übrigens bereits in den Osterferien zurück auf die Insel:

RSB-Juleica-Ausbildung 28.3. - 4.4.2015 (Norderney).

 

Hinweis:

Die Durchführung wird durch die Förderung aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen realisiert.

Gefördert durch:
Niedersachsen

 

Teilnehmer-Gebühr: 150,00 Euro plus 30,00 Euro Fahrkosten (inkl. Übernachtung und Vollverpflegung auf Norderney sowie Hin- und Rückreise).

Der Lehrgang sowie der Nachweis eines Erste-Hilfe-Scheins (nicht älter als 3 Jahre) sind Voraussetzung für die Beantragung der Jugendleitercard (Juleica).

Ein Erste-Hilfe-Kurs wird ebenfalls vom Regionssportbund Hannover angeboten. Für alle, die noch keinen Erste-Hilfe-Schein mit 16 Lerneinheiten haben, bietet der Regionssportbund (RSB) im November den Erwerb zum Preis von 15,00 Euro inklusive Mittagessen an:

Erst-Hilfe-Kurs (16LE): 28.-29.11.2014 (Langenhagen)

Hier geht's zur Anmeldung.

 

Sonstiges:

Teilnahme-Voraussetzung ist ein Mindestalter von 16 Jahren und die Mitgliedschaft in einem niedersächsischen Sportverein. Nichtvereinsmitglieder können auf Anfrage zu einem erhöhten Teilnahme-Beitrag teilnehmen.

Weitere Auskünfte ab 19:00 Uhr:

Tobias Donner

Telefon: (0511) 37 39 42 69
Mobil:     0170 335 53 50

Mehr Infos zur Juleica unter: www.juleica.de

 

08.10.2014

Der große Stern leuchtet nun in der Wedemark!

Projekt "Get unified" des Reit- und Voltigierclubs Wedemark im Turn-Club Bissendorf gewinnt!

2. Platz: Handicap Kickers Hannover

3. Platz: Sportgemeinschaft Letter von 1905

Impressionen zur Veranstaltung gibt's in unserer Fotogalerie: Sterne des Sports Hannover 2014

Mit Spannung erwarteten Sportler, Trainer und die Repräsentanten der sechs nominierten Vereine in der Börse Hannover die Siegerehrung. Der Große Stern in Bronze geht bei der elften Ausgabe der Veranstaltung, die die Hannoversche Volksbank zusammen mit dem Regions- und Stadtsportbund ausgeschrieben hatte, an den Reit- und Voltigierclub Wedemark im Turn-Club Bissendorf e.V.

Mit ihrem Projekt "Get unified" überzeugte die Voltigiertruppe  aus der Wedemark die Jury aus Vertretern von Regions- und Stadtsportbund, Medien, Volksbank sowie dem Schirmherrn, Lars Lehnhoff, Flügelflitzer der TSV Hannover-Burgdorf. Damit verbunden sind ein Scheck über 1.500,- € und die Teilnahme am Landesentscheid um den Großen "Stern des Sports" in Silber.

Der RVC Wedemark Turn-Club Bissendorf e.V. trainiert seit vielen Jahren Schüler mit und ohne Behinderung im Voltigieren. Insbesondere die behinderten Schüler waren auf nationaler Ebene sehr erfolgreich und suchten eine neue Herausforderung. Unter dem Titel "Get unified" formierte sich ein hochmotiviertes Team aus jungen Sportlern mit und ohne Behinderung, welches ausgesprochen erfolgreich bei Wettkämpfen für Nichtbehinderte antritt. Sozusagen: Inklusion par excellence!

Der zweite Preis - ein "Kleiner Stern in Bronze" (1.000,- €) - geht an die Handicap Kickers Hannover e.V. für die Maßnahme "Wir trauen uns - 2 Vereine - 1 Vision". Was machen mit fußballverrückten Kindern, die eine Behinderung haben? Die Kooperation des in Ronnenberg ansässigen Vereins mit dem FC Bennigsen gibt eine Antwort. In Zusammenarbeit mit Medizinern, Physiotherapeuten und Pädagogen wurde ein Trainingsprogramm für das gemeinschaftliche Fußballspielen von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung erarbeitet. Weitere Kooperationen sind geplant.

Den dritten Preis - ebenfalls ein "Kleiner Stern in Bronze" (500,- €) - belegt die Sportgemeinschaft Letter von 1905 e.V. mit dem Projekt "Ehrenkodex". Die Kinder und Jugendlichen im Verein sollen ohne Gewalt und Diskriminierung aufwachsen. Hierzu wurde ein verpflichtender Ehrenkodex inklusive Leitfaden für Trainer und Betreuer erarbeitet und im Verein etabliert.

Einen Verlierer gab es am Abend nicht, denn auch die weiteren nominierten Vereine, die ihre Projekte dem Publikum vorstellten, erhielten von der Hannoverschen Volksbank eine Antrittsprämie von jeweils 100,- €.

Die weiteren nominierten Vereine:

  • Hannoverscher Sportverein von 1896 e.V.
  • Turn-Clubb zu Hannover e.V.
  • VfL Uetze e.V.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Vereine zu ihren großartigen Projekten!

08.10.2014

Herbstlehrgang – JETZT ANMELDEN!

Der Regionssportbund Hannover bietet auch in den Herbstferien wieder für interessierte Jugendliche von 13-15 Jahren eine Sportassistenten-Ausbildung an: 

3. bis 6. November in Uetze/Dollbergen

Die Tageseinheiten finden jeweils von 9:00 bis 16:00 Uhr statt. Für 40,- € sind Mittagessen und Getränke inklusive.

Wer Lust hat zu erfahren, wie man im eigenen Verein mitmischen und seine Ideen umsetzen kann und was wichtig ist, wenn man als Helfer in Gruppen tätig ist, der ist hier genau richtig!

Bei den Ausbildungen erhalten die Jugendlichen Grundlegendes für die Organisation, Planung und Durchführung von Sportstunden mit auf den Weg. Ziel ist es, die Teilnehmer in Theorie und Praxis für die Aufgabe als Assistenten für die Übungsstunden fit zu machen.

06.10.2014

Datenschutz für Vereine

Der RSB bietet in diesem Herbst ein neugeschaffenes Seminar zum Thema Datenschutz an.

Jeder Verein erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten seiner Mitglieder. Deswegen sollte jeder Vorstand wissen, dass diese Datenverwaltung den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) unterliegt und nur zulässig ist wenn das BDSG oder eine sonstige Rechtsvorschrift dieses erlaubt oder die betroffenen Mitglieder eingewilligt haben.

Zuständig für die Einhaltung der Datenschutzregelungen ist grundsätzlich der vertretungsberechtigte Vorstand.

Nicht zuletzt durch den NSA-Überwachungsskandal und fragwürdige google-Aktivitäten ist das Thema Datenschutz seit einiger Zeit in aller Munde. Welche gesetzlichen Regeln gelten und was jeder beachten muss, der mit personenbezogenen Daten arbeitet, wissen aber die Wenigsten. Das gilt auch für viele Mitarbeiter in Sportvereinen.

Dieses Seminar richtet sich an Vereinsvorstände und Interessierte im Verein. Es soll zu Datenschutzthemen aufklären, die Verantwortlichen sensibilisieren und Ansätze zur praktischen Umsetzung geben.

Seminarinhalte 

Das Prinzip Datenschutz verstehen
Begriffsbestimmungen
Grundbegriffe und Grundregeln des Datenschutzes
Das Bundesdatenschutzgesetz
Wann braucht der Verein einen Datenschutzbeauftragten?
Der Datenschutzbeauftragte im Verein
Datenschutz in der Praxis (Beispiele)

Das Seminar findet am Dienstag, den 18.11.2014 in Garbsen von 18:00 – 21:00 Uhr statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 10.- €.

Vereinsmanager-C-Lizenz

Das Seminar kann mit 4 LE für die Verlängerung bzw. Ausbildung der Vereinsmanager-C-Lizenz angerechnet werden.

Kontakt

Bei weitere Fragen steht unser Sportreferent gerne zur Verfügung:

Felix Decker

tel:        (0511) 800 79 78 - 41

e-mail:  decker@rsbhannover.de

Hinweis:

Die Durchführung wird durch die Förderung aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen realisiert.

Gefördert durch:
Niedersachsen

 

02.10.2014

Sport-Info 3/14

Diese und weitere Ausgaben gibt's als PDF-Download im Archiv 

SPORT-INFO 3/14 als Download (PDF, 3.7 MB)