„Ehrenamt überrascht“ 2020

Schneeren: TSV Schneeren überrascht seine Vereinsheldin Simone Kenzia

In Schneeren wurde Simone Kenzia am 30.6.2021 für ihr Ehrenamt und damit für ihre jahrelange Arbeit beim TSV Schneeren auf besondere Art und Weise geehrt: Während der Übungsstunde wurde Sie von Vertretern des Regionssportbundes und ihres TSV gemeinsam überrascht.

Dort begrüßte sie unter anderem RSB-Vorstand Katharina Lika die Worte des Dankes auch des Regionssportbundes überbrachte und die Urkunden gerne stellvertretend im Namen vom Vorstand des Regionssportbundes und TSV Schneeren überreichte. Ab sofort trägt sie den Ehrentitel “Vereinsheld:in”.

Verantwortlicher Lockvogel für die Aktion war Friedrich Wilhelm Schmädeke:

Simone ist aus meiner damals geleiteten Leistungsgruppe Geräteturnen in den 70 Jahren hervorgegangen und hat dann 1992 die Damengymnastik übernommen. 2002 erlitt Simone durch einen Unfall eine Querschnittslähmung und sitzt im Rollstuhl.Trotzdem hat Sie nach der REHA ihre Übungsleitertätigkeit bis heute weitergeführt.

Friedrich Wilhelm Schmädeke

Mehr zur wertschätzenden Kampagne:

Danke an die langjährige ehrenamtlich Engagierte Simone Kenzia