Steuerliche Entlastung für Ehrenamtler ab 2021

Bundestag beschließt Entlastungspaket

Gute Nachricht für Ehrenamtler kurz vor Weihnachten: Die Große Koalition hat sich darauf verständigt, die zahlreichen Tätigen im Ehrenamt ab dem nächsten Jahr steuerlich zu entlasten.

So soll die steuerfreie Übungsleiterpauschale, von der beispielsweise Trainer in Sportvereinen profitieren, im nächsten Jahr von 2.400 Euro auf 3.000 Euro steigen. Zudem bleibt eine Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche Tätigkeiten künftig bis zu 840 Euro steuerfrei und damit um 120 Euro höher als bisher.

Quelle: DSB.de

RSB-Beitrag

Unser Vorstand (Vereinsentwicklung), Dagmar Ernst, hat am 23.11. im Bundestag eine Stärkung des Ehrenamts gefordert. Der Familienausschuss hatte sie als Expertin für Vereinsentwicklung eingeladen. 

Gemeinsam mit ihr nahmen noch sechs weitere Experten aus dem gesamten Bundesgebiet an der rund 90-minütigen Sitzung teil. Es sei streng auf die Einhaltung der Redezeiten geachtet worden.

In Ihrem Statement, forderte sie unter anderem, dass die Ehrenamtspauschale von zurzeit 60 Euro im Monat auf mindestens 100 Euro angehoben wird. Auch die Pauschale für Übungsleitende sollte von 2.400 Euro auf mindestens 4.800 Euro erhöht werden.

Die gesamte Sitzung wurde aufgezeichnet und kann auf der Internetseite des Bundestags www.bundestag.de angesehen werden.

Die Stellungnahmen aller Expert*innen zur Sitzung am 23.11.2020

Dagmar Ernst, RSB-Vorstand (Vereinsentwicklung) im Bundestag